Regionalwettbewerb Jugend-forscht / Schüler-experimentieren 2018

Auch in diesem Jahr konnten unsere Nachwuchsforscher aus dem ExperiMINT-Profil und der Jugend-forscht-AG sich erfolgreich beim Regionalwettbewerb präsentieren. In fast allen Fachgebieten war das Gymnasium Himmelsthür vertreten und die Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler wurden angemessen gewürdigt.

Im Fachgebiet Arbeitswelt erhielten Anna Marcao und Sara Hartmann aus der 8A für ihre Arbeit „Läuft man schneller, wenn man einen schnelleren Takt hört?“ einen dritten Platz.

Im Fachgebiet Chemie wurde die Arbeit „Algen vs. Mais – was ist der bessere Treibstoff für die Biogasanlage?“ von Marius Müller, Laura Nike Simon und Janeke Potinius aus der 8A mit dem Sonderpreis „Nachhaltige Rohstoffe“ gewürdigt. Die Dotierung ist einer Platzierung vergleichbar.

Im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften erhielten Fine Waldraff und Paul Trautmann aus der 6C für ihren „Wassertornado“ den zweiten Platz.

Im Fachgebiet Mathematik und Informatik wurde der „Vergleich zweier selbstprogrammierter Rechner“ von Corvin Lassalle und Hanno Lühken aus der 6C mit einem Sachpreis gewürdigt.

Ebenfalls mit einen Sachpreis im Fachgebiet Technik wurden Tim Hendrik Neumann und Jesper York Deumler aus der 6B für ihre „Alarmsysteme“ bedacht. Ben Krille und Dennis Rückemann aus der 6C erhielten für ihr „Mehrfach-Schließsystem“ den Gerstenberg-Buchpreis, der auch allen anderen Gruppen noch zusätzlich überreicht wurde.

Wir gratulieren den Teilnehmern, freuen uns mit ihnen, dass ihre Mühen des letzten halben Jahres Anerkennung gefunden haben, und hoffen, dass sie motiviert und mit guten Erfahrungen an ihre neuen Projekte herangehen.

  • IMG_20180214_082606
  • IMG_20180214_082721
  • IMG_20180214_082928
  • IMG_20180214_083003
  • IMG_20180214_083035
  • IMG_20180214_083535

Simple Image Gallery Extended

© Breidert