Das Gym Him ist durch vier SchülerInnengruppen vertreten

Beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend forscht / Schüler experimentieren“ in der Halle 39 waren vier Schülergruppen des Gymnasiums Himmelsthür vertreten:

Im Fachgebiet Chemie präsentierten Agnes Holland (6A) und Kea Grabasch (6B) ihre „Untersuchungen an Styropor“ (leider ohne Bild).

Im Fachgebiet Physik bauten Anna Castilho Marcao, Melanie Wolf und Emily Lampe (alle 6A) einen „Heißluftballon“.

Im Fachgebiet Technik starteten gleich zwei Teams mit Wasserfahrzeugen: Dustin Waldeck und Maxi Schimmelpfennig (beide 6D) bauten ein „Luftkissenboot“ und Marius Müller, Jakob Gallhoff und Ole Bräutigam mit Thies Oelker und Marvin Greber (alle 6A) ihr „Wooden Boat“.

Wie auch immer die Siegerehrung am Freitag ausgehen wird; eines steht schon fest: Alle haben sehr gerne an ihren Projekten geforscht, viele gute Erfahrungen gewonnen und einen ereignisreichen Wettbewerbstag miterlebt. Sie können stolz auf das sein, was sie präsentiert haben.

  • 01_Ausstellung
  • Projekt_Heissluftballon
  • Projekt_Luftkissenboot
  • Projekt_Styropor
  • Projekt_WoodenBoat

Simple Image Gallery Extended

Fotos:© Breidert, Holland