Fachgruppe Latein

Cornelia Dahling (FGL')Latein, Deutsch
Niels Flöter Latein, Ev. Religion
Christian Kumher Latein, Französisch
Bernd Voigt Latein, Ev. Religion

Referendare

Maria SaggiomoLatein, Geschichte

Aktuelles

Wir planen derzeit die Nutzung einer LateinApp, die uns allen den digitalen Unterricht erleichtert.

Projekte und Veranstaltungen

Fahrt nach Xanten (Nov. 2019)

Latein-Kreativ-Projekt (Nov. 2019)

Römisch kochen (Dez. 2019)

Gründe für den Lateinunterricht im 21. Jahrhundert

LATEIN liefert Einblicke in den Alltag und das Leben der Römer und zeigt damit die Wurzeln unserer europäischen Kultur in unterschiedlichsten Bereichen auf: in Politik, Recht und Geschichte, Religion und Philosophie, Literatur und Mythologie, Kunst und Architektur sowie Sprache und Grammatik.

LATEIN bietet mit der weiten Welt des griechisch-römischen Mythos viele bunte und spannende Geschichten über das Verhältnis von Göttern und Menschen, Helden wie Odysseus oder Aeneas und ihre Abenteuer, die Vorstellung der Entstehung der Welt: Geschichten, die die Literatur über zweitausend Jahre geprägt haben und noch immer prägen – wie nicht zuletzt „Harry Potter“ zeigt.

LATEIN schafft historisches Bewusstsein und interkulturelle Begegnung: Die Auseinandersetzung mit eher fremden Aspekten der römischen Gesellschaft (z.B. Sklaverei, Expansionspolitik, soziale Ungerechtigkeit) regt dazu an, eigene und fremde Standpunkte zu reflektieren und zu verstehen sowie in ihrer zeitlichen und kulturellen Bedingtheit zu begreifen und zu begründen.

LATEIN fördert das Sprachbewusstsein und schult die Ausdrucksfähigkeit. Denn beim Übersetzen lateinischer Texte setzen wir uns mit begrenzten Textabschnitten auseinander, deren sprachliche Struktur und inhaltliche Aussage möglichst genau erarbeitet wird. Dabei ist ein Nebeneffekt, dass wir beim Übersetzen stets am treffendsten deutschen Ausdruck feilen.

LATEIN zeigt das Funktionieren von Sprache: Schritt für Schritt wird die Sprache in ihrem Aufbau von Einzelbestandteilen über Satzteile bis hin zu Satzgefügen in den Blick genommen. Wer die lateinische Grammatik lernt, erlernt damit die Kategorien zur grammatischen Beschreibung der europäischen Sprachen. Diese Kategorien sind auf den Deutschunterricht und andere Sprachen übertragbar. Sie helfen beim Verständnis der eigenen Sprache und anderer Fremdsprachen.

LATEIN erleichtert den Zugang zur deutschen Sprache und schärft den Blick für Rechtschreibung und Grammatik: Die Arbeit an begrenzten Textabschnitten, die genaue Analyse von Sätzen und Satzgliedern führt aufgrund der konsequenten Übertragung ins Deutsche dazu, dass ein hohes Bewusstsein von Wortarten und ihrer jeweiligen Schreibweise, von Satzgliedern und Kasus im Deutschen entwickelt und routiniert wird.

LATEIN routiniert das allgemeine Textverständnis. Die intensive Auseinandersetzung mit lateinischen Texten, deren Erschließung, Übersetzung und Interpretation sowie die detaillierte Analyse ihrer sprachlich-stilistischen Gestaltung, führt über kurz oder lang zu einer Souveränität im Umgang mit Texten aller Art. In der Auseinandersetzung mit Texten und Inhalten werden Lesetechniken routiniert und Erkenntniswege kennengelernt, die sich auf andere Texte übertragen lassen.

LATEIN schult analytisches Denken. Gerade der Übersetzungsprozess ist ein Vorgang, bei dem zunehmend komplexere Denkprozesse ablaufen und Schritt für Schritt eingeübt werden und der damit beispielhaft die Analysefähigkeit im Umgang mit komplexen Gegenständen im Allgemeinen trainiert.

LATEIN entschleunigt und schärft den (kritischen) Blick für Details. Zwar werden auch im Lateinunterricht digitale Medien wie Apps genutzt, aber ein großer Wert liegt darin, dass der Blick für Details geschärft wird. Die Voraussetzung dafür ist, dass man sich mit Ruhe und Geduld einem Text nähert und damit in Zeiten der Informationsüberflutung und des diagonalen Lesens lernt, Informationen sprachlich und inhaltlich genau unter die Lupe zu nehmen.

LATEIN stärkt mediale Kompetenzen: Unser Lehrwerk kooperiert in Kürze mit der cloudbasierten App „Navigium online“, die neben einem Vokabeltrainer, der speziell auf Inhalte unseres aktuellen Lehrwerkes abgestimmt ist, Möglichkeiten für digitale Übungen zu Vokabular und Grammatik, aber auch zu Bearbeitung umfassender (Übersetzungs-)Aufgaben bietet.

LATEIN fordert zur Auseinandersetzung mit zentralen Werten und Themen heraus, die auch die Diskussion in unserer heutigen Gesellschaft bestimmen: Freiheit, Bildung, Gerechtigkeit und Menschlichkeit.

LATEIN stellt und beantwortet Fragen nach Orientierung und Sinn im persönlichen Leben, nach moralisch gutem Verhalten, nach dem persönlichen Glück und dem Wert von Liebe, Freundschaft und Gemeinschaft und trägt dazu bei, eigene Werte und eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln.

Kompetenzbereiche des Faches

Lehrwerk

Für Jahrgang 6 - 9

  • Pontes Gesamtband. Klett Verlag 2016.
  • Pontes Gesamtband. Begleitbuch mit Grammatik und Vokabular. Klett Verlag 2016.
  • Pontes Arbeitshefte 1-3. Klett Verlag 2016.

Ab Jahrgang 9 (2. Halbjahr)

  • Lateinische Originallektüre (gemäß curricularen Vorgaben und schulinternem Curriculum)

 

 

Rückblick Latein