Liebe Eltern der bei uns zu den Schnuppernachmittagen angemeldeten Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen,

Sie ahnen sicherlich, dass wir seit Monaten fieberhaft hin- und herüberlegen, ob und wie wir ein Schnupperangebot für Ihre Kinder stattfinden lassen können. Zum Beginn der Osterferien hatten wir Ihnen angekündigt, dass der Schnupperunterricht des Gymnasiums Himmelsthür in der kommenden Woche in einer Weise geplant war, die sogar eine Durchmischung von Gästen aus unterschiedlichen Grundschulen und selbst unterschiedlichen Klassen derselben Grundschule in den Schnuppergruppen möglichst vermieden hätte. Dafür war alles vorbereitet und zahlreiche Kolleginnen und Kollegen freuten sich darauf, Ihrem Kind unser Haus an der Fohlenkoppel zu zeigen und einen Einblick in den Unterricht der 5. Klasse zu geben.

Und nun sind es nur noch wenige Tage und die Aussichten sind noch ungewisser als zu manchem Zeitpunkt zuvor:

Einerseits sehen wir uns sinkenden Infektionszahlen gegenüber, von denen aber gleichzeitig die meisten Experten vermuten, dass sie nicht wirklich belastbar sind. Andererseits gibt die Auslastung der Intensivstationen Grund zur Sorge. Für Montag ist außerdem eine Bund-Länder-Runde angekündigt, die ja auch in der Vergangenheit schon oft bestehende Pläne über den Haufen geworfen hat. Und auch der „Schnelltest-Abholtag“ für unsere bestehenden Schülerinnen und Schüler am Montag kollidiert mit unseren bisherigen Schnupperplanungen.

Die schlechteste Variante wäre es unserer Überzeugung nach, das Schnuppern nächste Woche ganz kurzfristig absagen zu müssen oder sogar erst dann, wenn es schon teilweise stattgefunden hat. Vor diesem unsicheren Hintergrund ziehen wir jetzt schweren Herzens die sprichwörtliche Reißleine:
Die gruppenbezogenen Schnupperunterrichte in der nächsten Woche werden hiermit leider abgesagt.

Da wir aber natürlich Ihnen und insbesondere Ihren Kindern die Chance geben möchten, sich vor Ort einen Eindruck von unserer Fohlenkoppel zu machen, möchten wir stattdessen folgenden Ersatzvorschlag machen. Wir bieten Ihnen und Ihrem Kind hiermit einen Termin zum

Besuch des Gymnasiums Himmelsthür
am Sonnabend, dem 17. April und 24. April
in der Zeit von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr

an.

Zu der vorher vereinbarten Zeit kommen Sie dann zum Haupteingang der Schule. Dort startet ein Rundgang durch die Schule, bei dem Sie von einer Lehrerin oder einem Lehrer ganz individuell durch die Schule geführt werden und einen Eindruck vom GymHim bekommen.

Die Rundtour ist so geplant, dass Sie nur mit dieser Lehrerin oder diesem Lehrer Kontakt haben, nicht aber mit anderen Familien, die uns besuchen, so dass die Vorgaben der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen ohne Wenn und Aber eingehalten werden. Wir bitten Sie deshalb auch darum, dass Sie und Ihr Kind auf dem Schulgrundstück und im Haus zu anderen Personen den Abstand von mindestens 1,5 Metern halten und eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Der Rundgang endet dann am hinteren Eingang der Schule.

Falls Sie Interesse an diesem Angebot haben, bitten wir Sie, uns

bis Mittwoch, 14. April, bzw. 21.April, 18.00 Uhr eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zu schreiben, in der Sie uns folgende Angaben machen:

  • Name Ihres Kindes / der Grundschule
  • Name, Adresse und Telefonnummer einer Begleitperson (bitte bringen Sie möglichst nur wenige weitere Personen aus Ihrem Haushalt mit)
  • Zeitraum (A, B oder C), in dem der Besuch stattfinden soll, sowie einen Ausweichzeitraum

A: 09.00 Uhr - 12.00 Uhr
B: 11.00 Uhr - 15.00 Uhr
C: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr

Für Ihren persönlichen Termin mailen wir Ihnen zeitnah eine konkrete Uhrzeit zu.

Seit Monaten freuen wir uns über das große Interesse an unserer Schule. Deshalb werden wir Ihnen für den Fall, dass das Interesse an diesem Angebot größer als die Anzahl der zur Verfügung stehenden Besuchstermine sein sollte, ggf. am Sonnabend, dem 24. April, weitere Termine anbieten. Bitte teilen Sie uns auch mit, wenn Ihnen der 17. April grundsätzlich nicht passt. Auch dann werden wir uns um eine Alternative bemühen, um Ihnen einen persönlichen Eindruck zu ermöglichen.

Wir bitten Sie herzlich um Ihr Verständnis für das Hin und Her und unsere Entscheidung, mit der wir nun letztlich auf die unübersichtliche Situation reagieren.

Und leider darf folgender, bereits bekannter Zusatz auch in dieser Mail nicht fehlen: Wie immer stehen auch die neuen Planungen unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung, insbesondere der Beschlüsse, die bei den Beratungen von Bund und Ländern am Montag gefasst werden.

So oder so ist aber klar: Wir würden uns sehr über einen Besuch von Ihnen im neuen Format freuen!

Herzliche Grüße von der Fohlenkoppel
Georg Lauter